Erläuterungen

Griechische Sprache I

 

In dieser Veranstaltung sollen durch eine Wiederholung der Formenlehre und durch das Übersetzen einfacher deutscher Texte ins Griechische die Kenntnisse der griechischen Sprache vertieft werden. Die zu übersetzenden Texte werden sich sprachlich und inhaltlich an Platons Dialog Symposion orientieren.
Den genauen Arbeitsplan für das Semester und alles Weitere werden wir in der ersten Sitzung am 29. Oktober besprechen. Lesen Sie bitte bis dahin schon möglichst viel vom griechischen Text und lernen Sie die darin vorkommenden unbekannten Vokabeln, da Ihnen dies die Arbeit im Semester sehr erleichtern wird!
Falls Sie noch irgendwelche Fragen haben sollten, schreiben Sie mir einfach eine E-mail.

Textausgabe: Platonis Opera recognovit brevique adnotatione critica instruxit Ioannes Burnet, Tomus II, Oxford 1901 (zahlreiche Nachdrucke).
Grammatik: Eduard Bornemann, Ernst Risch: Griechische Grammatik, 2. Aufl., Frankfurt am Main 1978. (Da sich die Veranstaltung an dieser Grammatik orientieren wird, möchte ich Sie bitten, sie sich anzuschaffen.)