Vita: Prof. Dr. Lutz Käppel

 

   
07.08.1960 Geburt in Dorsten / Westfalen
1980-1986 Studium der Klassischen Philologie und Germanistik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Erstes Staatsexamen 1986)
1983/84 Visiting student in Oxford/GB
1986-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Projekt: Paian. Studien zur Geschichte einer Gattung)
1990 Promotion an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1990-1997 Wissenschaftlicher Assistent an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
(Projekt: Die Konstruktion der Handlung in der Orestie des Aischylos)
1992/93 Junior fellow am Centre for Hellenic Studies in Washington, D.C.
1997 Habilitation an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
1998-1999 Heisenberg-Stipendium (DFG): Mathematik in der Platonischen Akademie
1999- Professor (C4) für Klassische Philologie, insbesondere Gräzistik an der CAU
2000-2010 Mitglied der Zentraldirektion des Deutschen Archäologischen Institut
2006-2008 Dekan der Philosophischen Fakultät der CAU
2008-2010 Prodekan der Philosophischen Fakultät der CAU (Forschungsangelegenheiten)
2007-2017 Co-Koordinator der Graduiertenschule EXI GS 208 „Human Development in Landscapes“
2011- Sprecher der Universitätsforschungsschwerpunktes SECC
2016- PI des SFB 1266 TransformationsDimensionen
2019- PI des Exzellenzclusters EXC 2150 "Konnektivität von Gesellschaft, Umwelt und Kultur in vergangenen Welten"