Vita

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Lutz Käppel
  • Studienfachberater Griechische Philologie

 

10. Mai 1978 Geburt in Heide / Holstein
1998-2000 Magisterstudium der Philosophie (Hauptfach), der Grie­chischen Phi­lo­logie und der Informatik (Nebenfächer) an der CAU
seit 1999 Mitarbeit im Internationalen Institut für Theoretische Cardiologie e. V., Kiel-Schilksee (IIfTC)
2000-2004 Magisterstudium der Griechischen Philologie (Haupt­fach), der Pho­­netik und digitalen Sprachverarbeitung und der Infor­matik (Nebenfächer) an der CAU
2001-2005 Studentische Hilfskraft am Institut für Klassische Altertumskunde (Lehrstuhl Prof. Dr. Konrad Heldmann)
2004 Magisterexamen (Thema der Magisterarbeit: „Sport­meta­pho­rik in Pindars Epinikien“)
seit 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der CAU (Lehrstuhl Prof. Dr. Lutz Käppel)
2005-2007 Beteiligung am Forschungsprojekt „Herzrhythmen als komplexes nicht-lineares Modellsystem“ (Institut für Physik, Arbeitsgruppe Statistische Physik / Chaostheorie, Universität Potsdam; Inter­na­tio­nales Institut für Theoretische Cardiologie e. V., Kiel-Schilk­see)
2005-2008 Promotionsstudium an der CAU (zusätzlich Studium der Lateinischen Philologie)
2008 Promotion (Thema der Dissertation: „Das Gleiche im Verschiedenen. Metapher des Sports und Lob des Siegers in Pindars Epinikien“)
08/2013-07/2016 Visiting research scholar am Department of Classics der Emory University (Feodor Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung); Projekt: "Mathematische Modellierung bei Platon"
2013 William M. Calder III Fellowship 2013 der American Friends of the Alexander von Humboldt Foundation
2014 William M. Calder III Fellowship 2014 der American Friends of the Alexander von Humboldt Foundation
2015  William M. Calder III Fellowship 2015 der American Friends of the Alexander von Humboldt Foundation
10/2017-09/2018 Vertretung des Lehrstuhls für Griechische Philologie I (Prof. Dr. Oliver Primavesi) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2018 Habilitation in Klassischer Philologie an der CAU (Habilitationsschrift: "Vom Dreieck zu Pyramiden. Mathematische Modellierung bei Platon zwischen Thales und Euklid"); Venia legendi für Klassische Philologie