Vita: PD Dr. Florian Hurka

 



17.05.1973
Geburt in Stuttgart
1992
Abitur
1992/93
Zivildienst
1993-2001
Studium der Fächer Latein, Griechisch, Geschichte, Evangelische Theologie in Osnabrück, Bristol, Freiburg i.Br.
2001, 2003
Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Latein, Griechisch, Geschichte, Evangelische Theologie
2001-2002
Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg
2002
Promotion in Freiburg i. Br. über textkritische Probleme bei Valerius Flaccus
2002-2003
Wissenschaftlicher Angestellter Universität Freiburg
2003-2004
Wissenschaftlicher Angestellter Universität Mainz
2003
Günter- Wöhrle- Preis (Landesstiftung Baden-Württemberg; Auszeichnung der Dissertation)
2005
Habilitationsstipendium der Kalkhof-Rose-Stiftung (Mainzer Akademie der Wissenschaften)
2005-2006
Vertretung der latinistischen Professur an der Universität Hamburg
2006
Forschungsstipendium der Fritz Thyssen Stiftung an der University of Texas at Austin (USA) (3 Monate)
2006-2007
Schulreferendariat, Hamburg; Zweites Staatsexamen
2007-2008
Studienrat in Hamburg
2007
Habilitation (Klassische Philologie) in Mainz über die Asinaria des Plautus
2007
Dozent in der fachdidaktischen Lehrerfortbildung Hamburg (Latein)
seit 2007
wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kiel
2008
Vertretung der latinistischen Professur an der Universität Wuppertal
2008
Listenplatz: W3-Professur Klassische Philologie / Latein in Wuppertal (Platz 3)
2009/10, 2010/11
Dozent in der fachdidaktischen Lehrerfortbildung Schleswig-Holstein (Latein)