Zusatztexte: Kurze Informationen zu den Gottheiten

Amor (griech. Eros) ist der Gott des sexuellen Begehrens. Er wird als kindlicher, spielerischer Knabe mit Flügeln, Bogen und Pfeilen, mit denen er Liebe oder Abneigung erzeugen kann, dargestellt. In der mythischen Geschichte um Daphne und Apollo spielt er eine entscheidende Rolle.

Apollo (griech. Apollon) ist ein Sohn Iuppiters und der Zwillingsbruder der Diana. Seine Aufgabenbereiche sind vielfältig. Darunter fällt Weissagung, Bogenschießen, Medizin und Künste. Außerdem ist er der Herr der Musen. Er wird als junger, trainierter Bogenschütze mit Lorbeerkranz und Lyra (Musikinstrument) dargestellt. Der Schwan ist sein Wappentier. Ein bekannter Mythos ist der von Apollo und Daphne.

Bacchus (griech. Dionysos) ist ein Sohn Iuppiters. Er ist der Gott der Weines, des Rausches und der Theaterfestspiele, der von seinen Erzieher Silenus und einer  Anhängerschaft begleitet wird. Sie tragen Reh- oder Hirschfälle, Fackeln und Stäbe, die mit Weinlaub umwickelt sind und an der Spitze einen Pinienzapfen tragen. Bacchus selber wird mit Weinranken- oder trauben im Haar und einem Becher in der Hand dargestellt. Sein Wappentier ist der Panther. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte des Midas.

Ceres (griech. Demeter) ist eine Schwester von Iuppiter, die als Göttin der Erde, der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus und des Getreides angebetet wurde. Sie wird mit Ährenkörnern und Früchten dargestellt. Ein bekannter Mythos ist der Raub der Proserpina.

Diana (griech. Artemis) ist eine Tochter des Iuppiters und die Zwillingsschwester des Apollo. Sie ist die Göttin des „Draußens“: Somit fällt ihr Zuständigkeitsbereich auf die Jagd und die Tiere. Außerdem ist sie die Beschützerin der Frauen und Mädchen. Sie wird als Jägerin mit kurzem oder langem Gewand dargestellt, mit Köcher, Pfeilen, Bogen oder Speer. Um sie herum sind Tiere des Waldes wie Hunde, Hirsche oder Löwen abgebildet. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte des Actaeon.

Mars (griech. Ares) ist neben Iuppiter der wichtigste Gott und wurde in Rom sehr verehrt. Er ist der Gott des Krieges und des Kriegsglück. Dargestellt wird er entweder nackt oder in voller Rüstung, meist ohne Bart. Dabei trägt er Lanze und Schild. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte der Rhea Silvia.

Mercurius (griech. Hermes) ist ein Sohn Iuppiters. Er ist der Götterbote, aber auch der Gott der Reisenden, Diebe und Kaufleute. Außerdem führt er die Toten in die Unterwelt. Er wird mit geflügelten Schuhen und Hut, einem Stab mit zwei Schlangen sowie einem Geldbeutel dargestellt. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte des Battus.

Minerva (griech. Athene) ist eine Tochter des Iuppiter. Sie ist die Göttin des Krieges, der Weisheit und der Künste. Dargestellt wird sie mit langen Gewand, Helm, Schild und Lanze. Ihr Wappentier ist eine Eule. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte der Arachne.

Neptunus (griech. Poseidon) ist ein Bruder Iuppiters. Er ist der Gott des Meeres und der Flüsse und wird meist mit Bart, Dreizack, Diadem und Meerestieren abgebildet. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte des Polyphem.

Venus (griech. Aphrodite) ist die Göttin der Liebe und Ehefrau des Vulcanus. Abgebildet wird sie meist in einer Muschel, entweder nackt oder teilbedeckt. Ein bekannter Mythos ist das Urteil des Paris.

Vulcanus (griech. Hephaistos) ist ein Sohn Iuppiters und der Ehemann der Venus. Er ist der Gott des Feuers und der Schmiedekunst. Er hinkt, ist entstellt und wird als Schmied mit Hammer dargestellt. Ein bekannter Mythos hat mit Mars und Venus zu tun.

Iuppiter (griech. Zeus) ist der Ehemann und Bruder der Iuno. Er ist der Gott des Himmels sowie der staatlichen und kosmischen Ordnung. Dargestellt wird er meist bärtig, würdevoll, stehend und nackt, mit einem über die linke Schulter gelegten Mantel, der Unterkörper bedeckt. In der einen Hand hält er ein Zepter, in der anderen ein Bund Blitze. Ein bekannter Mythos ist die Raub der Europa.

Iuno (griech. Hera) ist die Ehefrau und die Schwester Iuppiters. Sie ist die Göttin der Ehe und der Frauen. Abgebildet wird sie stehend oder thronend, mit gegürteltem Gewand, welches auch den Kopf bedecken kann, und einem Zepter. Ihr Wappentier ist der Pfau. Ein bekannter Mythos ist die Geschichte des Argos.