Lösungsansätze

Aufgabe 1:

 

Ovid

Genesis

Grund für Hermaphrodits Aufbruch:

Abenteuerlust

Jagd (Hirschkuh)

Charakterisierung von Salmakis

Aufbau eines Rollenbildes typischer Weiblichkeit

fehlt

Salmakis Anliegen

S. wünscht sich zunächst rein sexuelle Vereinigung bzw. Ehe (thalamum, V.328)

S. wünscht sich direkt ‘eins’ zu werden

Zurückweisung durch Hermaphroditus

H. weist S. zurück, woraufhin diese von ihm ablässt und sich versteckt, um sich dann, als er in den See steigt, auf ihn zu stürzen

S. hält zu keinem Zeitpunkt von ihrem Vorhaben ab

Beschreibung der Vergewaltigung

ausführlich und reich an Metaphern

findet im Wasser statt

fehlt, wird nur durch den Dialog klar

die ‘Kreatur’ kriecht erst am Ende in den See

Charakterisierung der entstandenen Person

Benennung als duplex (V.379) und biformis (V.387), d.h. als Zwitter

 

unklar, wie das weitere Schicksal der Person aussehen wird

Benennung als Kreatur (creature) und ‘eins’ (one)

die entstandene Figur wirkt weniger als Mensch als als ein Meereswesen (vgl. Schwinden der Stimme fading voice), das auch für immer im Wasser leben wird (forever still beneath the sea)

Aufgabe der Identitäten

S.’ Identität geht verloren, die des H. lebt weiter (vgl. Nennung seines Namens V.383 und die zahlreichen männlichen Bezeichnungen wie z.B. semivir, V.386)

beide Identitäten gehen verloren: komplette Selbstaufgabe (both had given everything they had)

Ende

endet mit H.’ Bitte an die Eltern, die diese erfüllen

unklar wie sein weiteres Schicksal aussieht

Schluss im Stil eines Märchens (forever still)

Romantisierung des Mythos: a lover´s dream has been fulfilled

 

Aufgabe 2:

Der Song fasst die Erzählung mit den Worten “A lover’s dream had been fulfilled at last” zusammen. Diese Aussage klingt zwar sehr schön romantisch, beschreibt die bei Ovid vorgestellte Vergewaltigung jedoch nicht adäquat. Zudem ist es sehr fragwürdig, ob sich das, was die Nymphe Salmakis empfinder, wirklich als ‘Liebe’ beschreiben lässt. Ovid und auch Genesis schildern eher ein sexuelles Verlangen (vgl. auch her eyes were filled with the darkness of the lake). Damit entspricht die Wortwahl im Song nicht der geschilderten Realität. (Bei Ovid zeigt sich dies u.a. durch die metaphorischen Ausdrücke während der Vergewaltigung).

Die letzte Zeile erweckt im Stil eines Märchens den Eindruck, dass das nun entstandene Wesen (creature) für immer im Wasser bleibt. Damit findet eine vollkommene Entmenschlichung statt. Das Ende des Songs steht in diesem Punkt in einem Widerspruch zu Ovids Hermaphrodit, der eindeutig menschliche Züge besitzt.