Angebot des Faches Griechische Philologie im Bereich „Fachergänzung“

Das Fach Griechische Philologie bietet zahlreiche Module im Profil Fachergänzung an. Herzlich willkommen sind alle Studierenden, die an der antiken griechischen Kultur interessiert sind und eine der wichtigsten Grundlagen der europäischen Kultur kennen lernen wollen.

Speziell richtet sich unser Angebot an drei Zielgruppen:

1) Studierende ohne Graecum, die kein Graecum erwerben wollen

2) Studierende ohne Graecum, die ein Graecum erwerben wollen

3) Studierende mit Graecum.

Für jede dieser Gruppen bieten wir geeignete Module an, z.B. Module zum Erwerb griechischer Sprachkenntnisse (Graecum), Module mit Vorlesungen, in denen für einen breiten Hörer/-innenkreis zentrale Gebiete der griechischen Literatur in Übersetzung vorgestellt werden, und Module, in denen Sie in vertiefter Arbeit griechische Literatur im Original kennen lernen können.

Für eine vollständige Übersicht beachten Sie bitte die Beschreibung der Inhalte und Ziele der Module sowie die Synopse zum gesamten Angebot.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen dürften. Zögern Sie bitte nicht, sich bei Interesse oder Fragen an uns zu wenden!

Wichtig: Die Module zum Graecumserwerb sind nicht im Rahmen der Fachergänzung anrechenbar, wenn das Graecum laut Studienqualifikationssatzung Studienvoraussetzung ist. Dies betrifft ausschließlich Studierende der Lateinischen Philologie. Studierende der Klassischen Archäologie sind ausdrücklich nicht betroffen, auch nicht Studierende der Griechischen Philologie: Für diese ist der Graecumserwerb seit neuestem als Modul „Griechische Sprache Elementarkurs“ (GrSprE) anrechenbar.