Latinistik - Fachdidaktik

Fachdidaktik Latein

Die meisten Studierenden des Faches Latein werden Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer. Neben der fachwissenschaftlichen nimmt darum die fachdidaktische Ausbildung einen bedeutenden Platz im Studium ein. Während die Praktika erste Erfahrungen auf schulischem Gebiet in der Rolle als Lehrkraft ermöglichen, dienen die fachdidaktischen Veranstaltungen dazu, didaktisches Denken vorbereitend einzuüben, die Erfahrungen nachbereitend zu reflektieren und langfristig die Grundlagen für das Referendariat zu legen.

 

Kompetenzen

Im Rahmen der Veranstaltungen, die angeboten werden, können grundlegende Fähigkeiten, Latein zu unterrichten, erworben werden:

Die Studierenden lernen,

  • Lateinunterricht sachlich und fachlich korrekt zu planen,
  • Lateinunterricht themen- und ergebnisorientiert zu strukturieren,
  • Lateinunterricht differenziert und sprachsensibel im Sinne der durchgängigen Sprachbildung zu planen,
  • der Sprach- und Textarbeit große Bedeutung beizumessen,
  • sachgerecht und methodenbewusst Grammatik einzuführen,
  • effektives Üben zu gestalten,
  • Leitlinien beim Übersetzen und Interpretieren zu entwickeln,
  • den Prozess der historischen Kommunikation anzustoßen, 
  • die Selbstständigkeit in Lernprozessen zu fördern,
  • Methoden der Leistungsmessung einzusetzen,
  • eine Vorstellung vom Beruf der Lateinlehrkraft zu entwickeln.

 

Veranstaltungen

Bachelor

 

Semester

Modul

Modulart

Leistung

LP

4.

Planung, Durchführung und Analyse von

Lateinunterricht

(FD 1)

Übung

Hausaufgaben /
Mitarbeit / Unterrichtsentwurf

3

5.

Theoretische Vertiefung fachbezogenen Lehrens und Lernens im Fach Latein
(FD 2)

Übung

Hausaufgaben /

Mitarbeit /

Klausur

2,5

 

Master of Education

 

Semester

Modul

Modulart

Leistung

LP

2.

Didaktik des Sprachunterrichts 1 (LS 1)           

Übung

Hausaufgaben / Mitarbeit / Klausur

3

3.

Didaktik des Sprachunterrichts 2 (LS 2)

Übung

Portfolio oder

mündliche Prüfung
 

3

 

Die fachdidaktische Ausbildung am Institut für Klassische Altertumskunde erfolgt nach den Prinzipien eines Spiralcurriculums (Curriculum, Themen der Ausbildungsveranstaltungen IQSH) und steht im Einklang mit den Veranstaltungen des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig Holstein (IQSH), durch das später die Referendarsausbildung erfolgt.

Dozenten

  • Ulf Jesper (Landesfachberater und Studienleiter am IQSH, Lehrer in Kiel)
  • Barbara Todtenhaupt (Studienleiterin am IQSH, Lehrerin in Neumünster)

 

 

Grundlegende Kursliteratur

 

Jesper, Ulf,  Online-Fachdidaktik Latein: www.latein-unterrichten.de.

 

Keip, Marina / Doepner, Thomas (Hrsg.), Interaktive Fachdidaktik Latein, Göttingen 2010.

 

Literaturtipps

 

Drumm, Julia / Frölich, Roland (Hrsg.), Innovative Methoden für den Lateinunterricht,  Göttingen 2007.

Janka, Markus (Hrsg.), Lateindidaktik. Praxishandbuch, Berlin 2017.

Kuhlmann, Peter, Fachdidaktik Latein kompakt, Göttingen 2009.

Pfaffel, Wilhelm / Lobe, Michael, Praxis des lateinischen Sprachunterrichts. Tipps für einen vitalen Lateinunterricht, Bamberg 2016.

Wittich, Peggy, Latein unterrichten: Planen, durchführen, reflektieren, Berlin 2015.